Responsive Banner

Viele Informationen und Eindrücke auf Berlin-Fahrt

Auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Detlef Seif konnte die Lechenicher Narrenzunft (LNZ) an einer Sonderfahrt nach Berlin mit Besuch des Reichstages und einem umfangreichen Informations- und Besuchsprogramm teilnehmen. Die 50-köpfige LNZ-Delegation wurde von LNZ-Präsident Michael Schmalen angeführt. Die Organisation und Reiseleitung lag in den bewährten Händen von Seifs Regionalbüroleiter Hans Josef Thelen. In Berlin angekommen staunten die Lechenicher nicht schlecht als sie neben dem sehr guten Hotel das Gaffel Haus in Berlin vorfanden, somit war klar wo man den Tag nach getaner Arbeit abschloss. Neben dem Besuch des Reichstages, mit Besuch der Kuppel, leider bei schlechtem Wetter, nahm man dort auch auf der Besuchertribüne Platz. Detlef Seif stand den Gästen anschließend für eine Diskussionsrunde mit Themenschwerpunkt „Arbeit im Ehrenamt“ im Plenargebäude zur Verfügung. Weitere interessante Programmpunkte waren der Besuch der Ägyptischen Botschaft, hier konnte man auch die repräsentativen Empfangsräume des Botschafters besichtigen. Neben einer umfangreichen Stadtrundfahrt wurde auch die Gedenkstätte der Berliner Mauer an der Bernauer Strasse besucht. Sehr interessant auch der Besuch im Bundesverteidigungsministerium, die Lechenicher wunderten sich schon über das riesige Medieninteresse mit Kamerateams und Reportern, nur wenige Minuten nach dem Besuch der LNZ-Delegation betraten rund 100 Generäle und Admiräle das Verteidigungsministerium zur Aussprache mit Ministerin Ursula von der Leyen. Den Abschlussabend feierte man -ausgelassen- und mit zünftiger rheinischer Brauchtumsmusik im Gaffel-Brauhaus in Berlin.

Foto: Reisegruppe der Lechenicher Narrenzunft 1936 e.V. in der Kuppel des Reichstages

Aktuelle Mitgliederzahl

      1309




info