Responsive Banner

Traditionell fanden sich wieder die Mitglieder der Funkengarde und deren Förderer zur zehnten Vereidigung durch den Präsidenten Michael Schmalen im historischen Rathaus ein. Die elfjährige Lucy Altengarten leistete souverän den Schwur auf Fahne und Standarte. Lucy tanzt seit Jahren in der Kinder-und Jugendtanzgarde. Vom Kommandanten der Kinder- und Jugendtanzgarde Engelbert Zepp erhielt die neue Regimentstochter den Malzbiernamen  „Sunnesching".

Foto: Dr. Walter Eggerath

Zum Leutnant wurde Paul Schall („Appelbäkche") befördert, der sich auch in die Siegerliste des Büchsenschießens eintragen konnte. Bei den Förderern lag hier nach hartem Kampf Jens Schnitzler vorne. Unter den Gästen wurde auch Nico Crnov in Husarenuniform begrüßt. Tags zuvor hatte er vom Senat der LNZ den „Windbüggelorden", die höchste Auszeichnung im Lechenicher Karneval, verliehen bekommen. Herbert Kamps wurde in den Kreis der Funkenförderer aufgenommen. Als besonderes Highlight übergab er dem ersten Offizier und Hauptmann der Funkengarde Hermann Zepp („Schwäfelche") den wahrscheinlich letzten Paradesäbel aus Rosendamaststahl, der im Jahre 1912 in Solingen geschmiedet wurde. Dieser war für die Romanows, den letzten russischen Zaren Nikolaus, eigens gefertigt worden. Aufgrund der Geschichtswirren kam es jedoch nie zur Auslieferung. Jetzt ziert das Prachtstück in einer Vitrine während der Veranstaltungen den Funkenkeller.

 

Auch das Büchsenschießen unter der bekannt souveränen Leitung von Schießmeister Klaus Wesling ging in eine neue Runde.

Foto: Dr. Walter Eggerath

Aktuelle Mitgliederzahl

      1309




info