Responsive Banner

LNZ landet Volltreffer in die Herzen der Besucher

Weitere Fotos finden Sie hier.

Einen Presseberich aus der Kölnischen Rundschau hier.

Ein absoluter Hit war das große Jubiläums-Open-Air Konzert der Lechenicher Narrenzunft 1936 e.V. im Rahmen des großen Promenadenfestes. Zum 80. Geburtstag der Traditionsgesellschaft und mit Unterstützung der RVK Köln konnte ein Open-Air-Konzert der Extraklasse bei freiem Eintritt angeboten werden. Die Veranstaltungsfläche wurde eigens -und ausnahmsweise- aus der Stadtweiherpromenade auf den benachbarten Parkplatz Klosterstrasse verlegt. Monatelange Vorbereitungen, viele Abstimmungen und Verhandlungen waren notwendig um das Fest zu organisieren. Wie LNZ Präsident Michael Schmalen mitteilte waren rund 120 ehrenamtliche Helfer im Einsatz um die Gäste zu versorgen und zu bedienen. Mit der sagenhaften Kulisse von rund 3.300 Besuchern wurden alle Erwartungen noch übertroffen. Nur wenige Stunden vorher hatten die LNZ Verantwortlichen noch Sorgenfalten im Gesicht angesichts der Unwetter- und Gewittergefahr, die aber Gott sei Dank an Lechenich vorbeizog, wegen der großen Trockenheit und ungünstiger Windverhältnisse hatte man sich tags zuvor in Abstimmung mit der Stadt Erftstadt und Stadtbrandmeister Bernd Klösgen zur Absage des traditionellen abendlichen Abschlussfeuerwerkes entschieden, dies tat der ausgelassenen, fröhlichen und sehr friedlichen Stimmung der Gäste keinen Abbruch, denn auf der riesigen Bühne brannten die Künstler ein wahres Feuerwerk ab. Die Domstürmer mit Frontmann Micky Nauber brachten alle Hits, die Next Generation LNZ Girls verzauberten mit ihren gekonnten Tänzen das Publikum. Besonders die vielen jungen Besucher scharten sich um die Bühne als die Jungs von Kasalla auftraten, die großartigen Klüngelköpp bildeten den gefeierten musikalischen Abschluss eines traumhaften Abends. Viele Besucher harrten in der lauen Sommernacht noch bis lange nach Mitternacht aus. Schmalen bedankte sich besonders auch beim Sicherheitsteam der Fa. Scorpio Solutions aus Brühl für ihr umsichtiges Wirken, auch der Malteser Hilfsdienst mit Notarzt waren vor Ort, Stadtbrandinspektor Wolfgang Erkens sorgte schließlich mit freiwilligen Feuerwehrkräften, u.a. aus Liblar, für die Brandwache. Der Sonntag, traditionell als Familientag konzipiert, litt doch etwas und der großen Hitze, dennoch versammelten sich viele Kinder und Jugendliche zum Kindertrödelmarkt, dazu kamen kostenlose Kinderbelustigungen und ein großer Antik- und Trödelmarkt. Begonnen hatte der Tag mit einem Festgottesdienst auf der großen Bühne. Dechant Hans Peter Kippels mit Diakon Carlos Mendoza und Pfarrreferent Ingo Krey zelebrierten die Messe die musikalisch von den Fanfaren Trompetern Erftstadt mitgestaltet wurde. Mehrfach unterbrachen die Gottesdienstteilnehmer Kippels mit spontanem Beifall. Das sonntägliche Bühnenprogramm gestalteten die LNZ Kinder- und Jugendtanzgarden, die Tanzgruppen der Fidelen Mariechen der KG Fidele Narrenzunft Liblar die ebenfalls in diesem Jahr ihren 80. Geburtstag feiert sowie die Tanzgruppe der Rheinflotte Blaue Jungs Köttingen, dazu kamen zwei Platzkonzerte der Fanfaren Trompeter Erftstadt sowie des Blasorchesters der KG Blau Weiß Fischenich. Nach dem Fest ist vor dem Fest, so LNZ Präsident Michael Schmalen, in wenigen Wochen laufen die Vorbereitungen für das nächstjährige Promenadenfest, das am 2. und 3.9.2017 stattfindet, an, dann wieder mit „normalem Programm“ und an alter Stätte in der Stadtweiherpromenade.

 

Download Jubiläumsschrift - Wir Erftstädter (PDF)

Abdruck dieser Datei (auch teilweise) nur mit Gnehmigung der Rautenberg Media & Print Verlag KG gestattet.

 

 

Aktuelle Mitgliederzahl

      1231




info